Tengis Kasch, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Berlin, Neukölln

Details

26.02.2015 AG-Impfen berichtet: HPV

Neue HPV - Impfempfehlung für Mädchen ab 9 Jahren

Mit der Veröffentlichung im Bundesanzeiger trat am 14. Februar 2015 die Änderung der
Schutzimpfungsrichtlinien vom 20. November 2014 bezüglich der HPV‐Impfung in Kraft.
Die STIKO hatte in ihren Impfempfehlungen vom August 2014 das Impfalter für die HPV‐Impfung von
Mädchen auf 9‐14 Jahre herabgesetzt und die Impfung für alle in diesem Altersbereich nicht
geimpften Mädchen zur Nachholung bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ( d.h. bis zum Tag vor dem
18. Geburtstag) empfohlen. Der Anspruch auf die Nachholung von Impfungen und die
Vervollständigung des Impfschutzes bei Jugendlichen bis spätestens zum vollendeten 18. Lebensjahr
ergibt aus § 11 Abs. 2 der Schutzimpfungsrichtlinie des GBA.
Ab sofort müssen die Krankenkassen die Kosten der HPV‐Impfung bei Mädchen von 9 bis 17 Jahren
übernehmen.
Das heißt aber auch, dass nunmehr das 2‐Dosen‐Schema für die beiden verfügbaren HPV‐Impfstoffe
ab dem Alter von 9 Jahren anzuwenden ist. Mit dem Alter von 14 Jahren gilt für GARDASIL
weiterhin das 3‐Dosen‐Schema, für Cervarix erst ab dem Alter von 15 Jahren. (Tabelle)


<- Zurück zu: Aktuelles




Wegbeschreibung

Karte klicken für Routenplaner

im Ärztehaus
Karl-Marx-Str. 80
12043 Berlin
  • Fahrstuhl
  • Behindertengerechter Zugang
  • Parkplätze vorhanden

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

U7, Bus 104 + 194
direkt am U-Bhf. Rathaus Neukölln

Anfahrt mit PKW:

Vom Zentrum über Hermannplatz
Parkplätze sind ausreichend im Forum Neukölln vorhanden